Plenarsaal Reichstag Berlin

Plenarsaal

Jul 15 • Regierungs-WIKI • 1597 Views • Kommentare deaktiviert für Plenarsaal

Als Plenarsaal wird im strengen Sinne jeder Raum bezeichnet, in dem die Versammlung einer bestimmten Institution tagt und debattiert. Es hat sich jedoch eingebürgert, dass mit dem Begriff vor allem jene Orte bezeichnet werden, in denen Parlamente öffentlich tagen und wo Politik diskutiert wird.

In Deutschland finden Debatten des Deutschen Bundestages in dem Plenarsaal statt, der das Zentrum des Berliner Reichstages bildet. Er ist vor allem bekannt durch den sehr großen Adler, der am Kopfe des Raumes an der Wand hängt. Auch alle Länderparlamente haben ihre eigenen großen Säle.
Im Zentrum des Geschehens ist dabei meist das Rednerpult. Ihm gegenüber sind die Sitzplätze der Politiker in mehreren Reihen und Blöcken angeordnet. Das Präsidium, welches die Sitzungen leitet, ist in der Regel erhöht im Rücken des Redners platziert.

Es ist in deutschen Plenarsälen zur Tradition geworden, dass die einzelnen Fraktionen entsprechend ihrer politischen Ausrichtung angeordnet werden. So sitzen rechts vom Redner normalerweise konservative Volksvertreter, in der Mitte liberale und links jene Gruppierungen, die sich als eher sozialistisch verstehen.

Der Plenarsaal im Deutschen Bundestag in Berlin, wie auch die Säle in anderen Parlamenten, ist ein Ort der öffentlichen Debatte von Politikern. Er steht Besuchern während der Sitzungen offen und verfügt über eine Reihe von Zuschauerplätzen. Das Publikum ist jedoch nicht berechtigt, in die Debatte einzugreifen.

Wie häufig die einzelnen Parlamente tagen, ist sehr unterschiedlich. Im Bundestag sind etwa die Hälfte aller Wochen im Jahr so genannte “Sitzungswochen” für die Politiker.

Die Volksvertreter debattieren während ihrer Plenarsitzungen allerdings meist Sachverhalte, die in Ausschuss- und Fraktionssitzungen schon vorher diskutiert wurden oder die zur vertieften Diskussion in diese Gremien verschoben werden. Die öffentlichen Debatten werden daher oft als Show und inszenierter Streit für das Volk bezeichnet, während die wirkliche Meinungsbildung der Politik sowie die sachliche Debatte vielfach in nicht-öffentlichen Gremien stattfindet.

Related Posts

Kommentare geschlossen

»